Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Privat Geld bekommen von privaten Kreditgebern
Für viele Menschen ist es eine günstige Alternative zum relativ teuren Bankdarlehen. Ein privates Darlehen hat viele Vorzüge, die immer mehr Menschen nutzen, um sich finanziellen Spielraum zu verschaffen. Auch wenn die meisten privaten Darlehen innerhalb der Familie oder im Bekanntenkreis vergeben werden, so müssen auch Personen, die nicht unmittelbar über potentielle Geldgeber verfügen, nicht mehr auf private Darlehen verzichten.



Im Internet gibt es mittlerweile Plattformen, die sich intensiv mit dem Zusammenführen von potentiellen privaten Kreditnehmern und -gebern auseinandersetzen. Ziel dieser Plattformen ist es, auf der einen Seite, dem Kreditinteressent die Möglichkeit zum Abschluss eines günstigen Privatdarlehen zu verschaffen und auf der anderen Seite dem Kreditgeber die Möglichkeit zu bieten, sein Geld renditestark zu veranlagen. Durch ein standardisiertes Rsikoscoring (Risikobewertung) ist das Risiko für den Kreditgeber in der Regel begrenzt. Beide Parteien profitieren letztlich davon, dass es keine Bank gibt, die an dem Geschäft mitverdienen will.

Zwar steigt die Zahl der so zu Stande kommenden Kreditverträge, dennoch ist es so, dass die meisten privaten Darlehen direkt an Freunde und Familienmitglieder vergeben werden. Durch das intakte, langjährige Vertrauensverhältnis der Vertragspartner, ist es für viele Menschen Ehrensache, dem Betroffenen in seiner finanziellen Notlage zu helfen.

Private Darlehen werden für die verschiedensten Verwendungsmöglichkeiten nachgefragt. Von der Immobilienfinanzierung über den Autokauf bis hin zur Ablösung von Altschulden ist vieles denkbar. Wichtig ist, dass auch der potentielle Kreditgeber den Finanzierungsbedarf leicht erkennen und nachvollziehen kann.

Dann ist es vielen Kreditgebern oft auch nicht so wichtig, ob die Bonität des potentiellen Kreditnehmers einen entsprechenden Kreditbetrag rechtfertigt. In vielen Fällen gestaltet sich auch die spätere Tilgung des Kreditbetrages als weniger starr, als es bei einem Bankdarlehen üblich wäre. Meist kann einer kleineren Unpässlichkeit des Kreditnehmers durch eine Stundung der Rate entgegengewirkt werden. Das persönliche Verhältnis zwischen den Vertragspartnern schafft einfach einen enormen Gewinn an Flexibilität, wie er bei einem Bankdarlehen undenkbar wäre.

Dennoch empfiehlt es sich, bei einem privaten Darlehen einige Regeln einzuhalten, damit es für beide Parteien kein böses Erwachen gibt. Zwar gibt es für Darlehensverträge von Gesetztes wegen generell keine Formvorschriften, trotzdem sollte in jedem Fall ein schriftlicher Vertrag ausgefertigt werden. Sollte es dann einmal zu unerwarteten Komplikationen kommen, können diese meist an Hand des Vertrages ausgeräumt werden.

Je detailierter der Vertrag ausfällt, desto unwahrscheinlicher sind Streitigkeiten und Konflikte. Unter anderem sollten, neben der eigentlichen Kredithöhe, auch die Rückzahlungsmodalitäten aufgeführt sein. Wichtig zu erwähnen ist zum Beispiel, ob die Rate monatlich abgeführt werden soll oder ob eine Jahresrate fällig wird. Die Zahlungsmodalitäten sollten ebenfalls einwandfrei geklärt werden. Im Idealfall überweist der Kreditnehmer dem Gläubiger die vereinbarten Zahlungen auf das Bankkonto. Damit sind die Zahlungen einwandfrei dokumentiert. Im Verwendungszweck sollte die Rate benannt werden. Auch die Auszahlung des Darlehensbetrages sollte aus Sicherheitsgründen unbedingt unbar erfolgen.

Letztlich muss jeder potentielle Kreditgeber selbst entscheiden, ob er einem Menschen sein Geld anvertraut. Aus purer Gefälligkeit sollten keine Darlehen vergeben werden, damit tut man nicht nur sich selbst, sondern auch dem Kreditwilligen meist doch keinen Gefallen.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -