Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Renditevergleich der fondsgebundenen Rentenversicherung
Wer sich für eine private Rentenversicherung entscheiden möchte, der kann zwischen zwei Varianten wählen. Boten die Versicherer bis vor einiger Zeit ausschließlich eine klassische private Rentenversicherung an, so können die Kunden mittlerweile bei nahezu jedem Versicherer auch eine fondsgebundene Rentenversicherung in Anspruch nehmen. Sowohl im Vergleich mit der klassischen privaten Rentenversicherung als auch im Vergleich mit vielen anderen Sparformen kann die fondsgebundene Rentenversicherung durchaus sehr gute Renditemöglichkeiten bieten. Am sinnvollsten ist es, die fondsgebundene Rentenversicherung mit der klassischen Rentenversicherung, dem Banksparplan, dem Fonddsparplan, dem Bausparvertrag und der Kapitallebensversicherung zu vergleichen.



Wenn die Rendite der verschiedenen Produkte verglichen wird, dann muss natürlich in dem Zusammenhang auch stets erwähnt werden, dass sich die verschiedenen Sparpläne auch in der Sicherheit unterscheiden können. Dies ist für Anleger wichtig, die auf eine hohe Sicherheit großen Wert legen. Um die Rendite der verschiedenen Produkte zu ermitteln und mit der Rendite der fondsgebundenen Rentenversicherung vergleichen zu können, ist es stets ratsam, sich an Durchschnittswerten zu orientieren. Darüber hinaus ist natürlich auch zu berücksichtigen, dass der Ertrag gerade bei den zinsgebundenen Produkten auch erheblich von den Kapitalmarktzinsen abhängig ist. Dies zeigt sich in erster Linie bei dem Bausparvertrag, beim Banksparplan, aber eben auch bei der Lebensversicherung und der privaten Rentenversicherung in der klassischen Form. Bei der fondsgebundenen Rentenversicherung ist es hingegen so, dass die Kapitalmarktzinsen hier in der Regel keinerlei Auswirkungen auf die Rendite haben. Der Grund besteht ganz einfach darin, dass die fondsgebundene Rentenversicherung nicht in Zinspapiere, sondern meistens in Aktienfonds investiert.

Diese Tatsache ist auch gleichzeitig der Grund dafür, dass die Rendite der fondsgebundenen Rentenversicherung im Vergleich mit den Erträgen der anderen Produkte relativ gut ist. Schaut man sich zum Beispiel die aktuelle Situation an, so lässt sich mit einem Banksparplan kaum eine höhere Rendite als vier Prozent erzielen. In diesen vier Prozent sind dann bereits eventuelle Prämien und Bonuszahlungen mit eingerechnet. Noch geringer ist die durchschnittliche Rendite beim Bausparvertrag, der seine Stärken ohnehin in erster Linie dann ausspielen kann, falls der Vertragsinhaber später auch ein Bauspardarlehen in Anspruch nehmen möchte. Als reiner Sparvertrag ist der Bausparvertrag aus Renditesicht eher weniger geeignet. Im Vergleich zur Kapitallebensversicherung weist die fondsgebundene Rentenversicherung fast immer eine im Durchschnitt höhere Rendite auf. Ein Grund dafür besteht darin, dass ein Teil des Beitrages zur Kapitallebensversicherung natürlich auch für den Risikoschutz und für die Verwaltung vereinnahmt wird. Durchschnittlich können Anleger und Sparer damit rechnen, dass die Rendite bei der fondsgebundenen Rentenversicherung sich zwischen sechs und acht Prozent im Jahr bewegt.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -