Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Seriöse Kredite und ihre Merkmale
Wer kennt sie nicht, die zahlreichen Werbebriefe von Banken und Kreditvermittlern, die hohe Kreditsummen in kurzer Zeit versprechen. Diese Kredite sollen dann zum einen nicht viel kosten, zum anderen werden hierbei aber auch Problemgruppen wie zum Beispiel Arbeitslose, Selbstständige und Menschen mit einem negativen Schufa-Eintrag angesprochen. Auch im Internet findet man Kreditvermittler, die derartige Kredite anpreisen und natürlich vermitteln.



Wer händeringend einen Kredit sucht, wird dann schnell einen Termin vereinbaren. Kreditsuchende sollten sich aber auf keinen Fall von einem Vertreter zu einem Abschluss drängen lassen, auch sollte alles durchgelesen werden, bevor die Unterschrift erfolgt. Auch von teurer Kleidung sollte man sich nicht blenden lassen.

Selbst wenn der Kreditbedarf dringend ist, weil zum Beispiel das Konto stark überzogen ist oder ein Lieferant schnell sein Geld will, sollte jeder die Kreditangebote genau ansehen und wenn möglich auch vergleichen. In jedem Fall sollte man als Kunde sich ein Angebot des Finanzvermittlers erstellen lassen. Die Stiftung Warentest hat nämlich herausgefunden, dass viele Vermittler, aber auch einige Banken kein Angebot ausdrucken und lieber gleich den Kreditvertrag abschließen. Eine solche Vorgehensweise muss dann auch als unseriös bezeichnet werden, denn sie gibt dem Kunden keinerlei Möglichkeiten, zu vergleichen. Oftmals weiß der Kunde überhaupt nicht, wie hoch die tatsächlichen Kosten des Kredites sind, welche Bearbeitungsgebühren berechnet werden und ob eine Kreditversicherung zum Vertrag gehört. Nur über die monatliche Kreditrate informieren die Berater.

Zu einem seriösen Kreditangebot gehören daher die Angaben zum Darlehensbetrag, zur Rückzahlungsrate, zu den berechneten Gebühren sowie zum effektiven Jahreszins. Denn nur anhand dieser Größen können Kredite wirklich verglichen werden. Im Übrigen sind Banken ohnehin verpflichtet, den effektiven Jahreszins auf ihren Angeboten zu nennen, dies ist durch die Preisangabenverordnung vorgeschrieben.

Weiterhin versuchen einige Kreditvermittler, die Not einiger Menschen, die unbedingt einen Kredit benötigen, auszunutzen, in dem sie bereits bei ihrem ersten Gespräch Gebühren berechnen. Diese bezahlen die meisten Kunden natürlich in der Hoffnung auf einen Kredit, der aber in den wenigsten Fällen später auch ausgezahlt wird. Daher gilt immer: Niemals sollten Gebühren bereits für ein Angebot oder für die Abgabe des Darlehensantrages gezahlt werden. Erst wenn der Kredit ausgezahlt wird, können auch Gebühren berechnet werden. Seriöse Kreditvermittler und Banken werden ein Kreditangebot immer kostenlos erstellen und berechnen auch dann keine Gebühren, wenn der Kredit nicht zustande kommt.

Einige Kreditvermittler bestehen beim Abschluss des Kreditvertrages zudem auf den Abschluss weiterer Produkte, zum Beispiel eines Bausparvertrages oder einer Lebensversicherung. Sogar unternehmerische Beteiligungen werden oftmals als Kreditsicherheit verkauft, die außer einer finanziellen Belastung keinen Wert bringt. Auch hier sollte die Unterschrift nicht vorschnell, in keinem Fall vor Abschluss des Kreditvertrages, getätigt werden.

Zuletzt gilt noch, dass, sofern Zahlungen geleistet werden, diese vom Finanzberater in jedem Fall zu quittieren sind, auch sollte dem Kunden von jedem Schriftstück eine Kopie ausgehändigt werden, denn nur so kann er bei eventuellen Rückfragen bzw. Streitigkeiten Beweise antreten.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -