Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Sind Dividenden im Kursindex berücksichtigt?
Der Aktienindex ist sicherlich vielen Anlegern heute ein Begriff, zumal auch in den Medien oftmals vom DAX-Index und anderen Indizes berichtet wird. Grundsätzlich könnte man meinen, dass jeder Aktienindex nach dem gleichen Prinzip funktioniert. Im Index sind bestimmte Aktienwerte in einer gewissen Gewichtung enthalten, sodass der Indexstand den Wert dieser Aktien widerspiegelt. Daher lässt sich die Kursentwicklung der Aktien auf einen Blick an der Veränderung des Index ablesen. Tatsächlich ist es in der Praxis jedoch so, dass es zwei verschiedenen Indexarten gibt, nämlich einen sogenannten Kursindex und einen Performanceindex.



Der wesentliche Unterschied zwischen den zwei Indexarten besteht in der Art der Berechnung und in dem Zusammenhang auch darin, ob Dividenden und sonstige Kapitalmaßnahmen im Index mit eingerechnet werden. Beim Kursindex ist es zum Beispiel so, dass für die Berechnung des Index ausschließlich die Aktienkurse maßgeblich sind. Sowohl Dividendenzahlungen als auch sonstige Einnahmen, die sich eventuell zusätzlich aus dem Besitz der Aktien ergeben könnten, werden im Kursindex nicht berücksichtigt.

Daher ist die Berechnung des Index auch relativ einfach. Eine andere Bezeichnung für den Kursindex ist übrigens auch Preisindex. Ein bekanntes Beispiel für einen solchen Kursindex ist der amerikanische Dow-Jones Index, und auch beim japanischen Nikkei-Index handelt es sich um einen solchen Kursindex. Das Gegenteil vom Kursindex ist der Performanceindex, wie es zum Beispiel der Deutsche Aktienindex (DAX) ist. Bei diesem Index werden die Dividenden und sonstigen „Einnahmen“, die durch den Bestand an Aktien generiert werden, nämlich ganz bewusst mit eingerechnet. In der Praxis kann man sich das so vorstellen, dass die ausgeschütteten Dividenden zum Indexwert (Kurswert der Aktien) einfach hinzugerechnet werden.

Aufgrund dieser Tatsache ist der „Punktstand“ bei einem Performanceindex natürlich bei sonst gleichen Basiswerten immer etwas höher als beim Kursindex. Beim Einbezug der Dividenden wird beim Performanceindex davon ausgegangen, dass der Anleger die erhaltenen Dividenden in den Kauf neuer Aktien reinvestieren würde. Die Unterscheidung dieser zwei Indexarten ist zwar für die Art der Berechnung wichtig, hat aber für den Anleger im Grunde keine größere Bedeutung. Denn wer als Anleger zum Beispiel mit verschiedenen Finanzinstrumenten auf einen steigenden Index spekuliert, der kann das bei einem Kursindex im gleichen Maße wie bei einem Performanceindex tun.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -