Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Sinnvolle Zusatzversicherungen zur Privathaftpflicht
Die Privathaftpflichtversicherung ist sicherlich unumstritten die wichtigste private Versicherung, die man auf freiwilliger Basis in Deutschland abschließen kann. Die Versicherung kann alle Verbraucher vor diversen Risiken schützen, die im schlimmsten Fall einen Schaden verursachen könnten, der den Verbraucher ohne Versicherung in den finanziellen Ruin treiben würde. Die Privathaftpflicht ist aber natürlich nicht die einzige Versicherung, die für die Bürger hierzulande wichtig sein kann. Es gibt durchaus einige Versicherungen, die der Verbraucher zusätzlich zur Privathaftpflicht auch noch abschließen sollte. Unter anderem ist an dieser Stelle sicherlich die Berufsunfähigkeitsversicherung zu nennen.



Da immer mehr Verbraucher vor Eintritt in das Rentenalter berufsunfähig werden, besteht auch immer öfter das finanzielle Risiko, dass durch den Wegfall des Einkommens der Lebensstandard leiden muss. Mitunter kann der Verbraucher sogar zum Sozialfall werden, wenn er aufgrund der Berufsunfähigkeit kein Einkommen erzielen kann. Die Berufsunfähigkeitsversicherung bietet in diesem Bereich also einen sehr wichtigen Schutz, der sogar den finanziellen Ruin vermeiden kann. Neben der Berufsunfähigkeitsversicherung ist mittlerweile auch die private Zahnzusatzversicherung eine Versicherung geworden, die man zusätzlich zur Privathaftpflichtversicherung haben sollte. Da die gesetzlichen Krankenversicherungen Zahnersatz und viele andere Leistungen des Zahnarztes bei Weitem nicht mehr in vollem Umfang bezahlen, die Kosten aber dennoch erheblich sein können, ist die private Zahnzusatzversicherung inzwischen eine sehr sinnvolle Versicherung für nahezu jeden Verbraucher geworden. Ähnliches gilt auch für die private Unfallversicherung, vor allen Dingen für Familien mit Kindern. Zwar sind der Hauptverdiener sowie alle anderen Familienmitglieder, die als Arbeitnehmer tätig sind, über die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert, aber die gesetzliche Unfallversicherung zahlt eben nur dann, wenn der Unfall sich im Zusammenhang mit der Ausübung des Berufes ereignet hat.

Somit sind Unfälle in der Freizeit überhaupt nicht durch die gesetzliche Unfallversicherung abgedeckt, was umso tragischer ist, als dass die meisten Unfälle sich ohnehin im privaten Bereich ereignen. Die private Unfallversicherung ist zwar kein Muss für jeden Bürger, bringt aber sicherlich für viele Verbraucher Vorteile mit sich. Es gibt noch einige andere Versicherungen, die neben der privaten Haftpflichtversicherung zu den ebenfalls wichtigen Versicherungen zählen können. Allerdings muss in diesem Fall oftmals differenziert werden, ob das abzusichernde Risiko beim einzelnen Bürger überhaupt vorhanden ist. So kann für Familien zum Beispiel eine Lebensversicherung sehr wichtig sein, denn dadurch kann der Hauptverdiener seine Frau und Kinder finanziell absichern. Sinn macht die Versicherung allerdings nur dann, wenn überhaupt nahe Angehörige vorhanden sind, die nach dem eigenen Tod abgesichert werden sollen. Eine ebenfalls sehr wichtige Versicherung ist die Hausratversicherung, die im Grunde sowohl jeder Mieter als auch jeder Hauseigentümer besitzen sollte. Für Hauseigentümer muss in diesem Zusammenhang natürlich auch die Wohngebäudeversicherung erwähnt werden, die ebenfalls einen unerlässlichen Schutz darstellt.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -