Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Spezialbanken und Universalbanken im Vergleich
Hierzulande gibt es eine Vielzahl von Banken, die sich teilweise bereits von der Konstruktion her voneinander unterscheiden. Die meisten Verbraucher kennen sicherlich die Großbanken, wie zum Beispiel die Deutsche Bank oder die Commerzbank. Darüber hinaus sind auch die weit verbreiteten Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken bei den weitaus meisten Bürgern sehr bekannt. Grundsätzlich lassen sich die Kreditinstitute hierzulande in mehrere Gruppen einteilen, beispielsweise in die Filialbanken sowie Direktbanken. Eine andere Unterteilung wird dorthin gehend vorgenommen, welche Angebote das jeweilige Kreditinstitut hat bzw. worin die Geschäftstätigkeit hauptsächlich besteht.



Auf dieser Basis lassen sich die Kreditinstitute ebenfalls in Gruppen einteilen, nämlich in die sogenannten Spezialbanken sowie Universalbanken. Bei den Universalbanken handelt es sich vorrangig um all diejenigen Banken, welche die meisten Verbraucher bereits kennen. Demzufolge gehören sowohl die meisten Großbanken und Sparkassen als auch die Volks- und Raiffeisenbanken zu den Universalbanken. Ebenfalls in diese Gruppe fallen viele Direktbanken, die ihre Produkte vornehmlich über das Internet anbieten. Ein wesentliches Merkmal der Universalbanken besteht darin, dass diese praktisch alle gängigen Finanzprodukte im Angebot haben, die Kunden heutzutage nutzen möchten. So bieten Universalbanken beispielsweise ein Girokonto an, vergeben verschiedene Darlehen und offerieren den Kunden auch diverse Anlagemöglichkeiten. Die weitaus meisten Bürger in Deutschland sind Kunden einer solchen Universalbank, sodass im Prinzip sämtliche Bankgeschäfte über ein Kreditinstitut abgewickelt werden können. Im Gegensatz dazu stehen die sogenannten Spezialbanken.

Diese haben sich - wie bereits am Namen zu erkennen ist - auf spezielle Gebiete spezialisiert. So ist es beispielsweise bei einer Spezialbank nicht selten der Fall, dass diese sich zum Beispiel auf die Immobilienfinanzierung konzentriert. Ein typisches Beispiel für eine solche Spezialbank ist ein Realkreditinstitut. Bei einem derartigen Kreditinstitut ist es so, dass die Geschäftstätigkeit vornehmlich nur aus zwei Produktvarianten besteht. Zum einen geben diese Kreditinstitute Pfandbriefe aus, die von Anlegern genutzt werden. Mit dem so vereinnahmten Geld können dann Baukredite vergeben werden, die durch Grundpfandrechte abgesichert sind. Ein solches Spezialkreditinstitut konzentriert sich demnach im Prinzip auf eine Geschäftstätigkeit, während Girokonten, Sparbücher oder sonstige Bankprodukte nicht angeboten werden. Darüber hinaus gibt es natürlich noch andere Formen von Spezialkreditinstituten, wie zum Beispiel die KfW-Bank oder einige Privatbanken, die zum Beispiel keine Kredite vergeben, sondern ausschließlich im Bereich der Anlageberatung und Geldanlage tätig sind.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -