Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Unterschiedliche Motive für das Umschichten von Geldanlagen
Für eine Umschichtung von Geldanlagen kommen unterschiedliche Motive in Betracht. Sehr häufig schichten Anleger ihre Vermögenswerte um, da sie sich von der neuen Anlage einen besseren wirtschaftlichen Erfolg erhoffen. Ein zu häufiges Verändern der Anlagen kann jedoch zu hohen Kosten führen, welche den tatsächlich erzielbaren Mehrertrag überschreiten. Sehr sinnvoll ist hingegen das Umschichten der Anlage, wenn auf Grund des erreichten Lebensalters Anlageformen mit einer größeren Sicherheit ausgewählt werden sollen, welche in der Regel mit einem geringeren möglichen Vermögenszuwachs verbunden sind.



Bei allen Umschichtungen ist zu beachten, dass der Verkauf gehaltener Anlagen dazu führt, dass Kursgewinne und bislang noch nicht steuerlich erfasste Ausschüttungen der Versteuerung unterliegen, sofern der Betrag des Freistellungsauftrages überschritten wird. Wenn durch den Verkauf Kursverluste auftreten, können diese selbstverständlich ebenfalls steuerlich geltend gemacht werden. Ein weiterer Grund für die Umschichtung von Vermögenswerten stellt das Ansparen größerer Beträge auf einem Tagesgeldkonto dar, wenn diese später für den Kauf von Aktien oder anderen Wertpapieren verwendet werden. Bei der Umschichtung vorhandener Anlagen von einem Fonds zu einem anderen fallen für die neu zu erwerbenden Anteile die kompletten Ausgabeaufschläge an, so dass sich dieses Unterfangen eher selten lohnt. Anleger müssen sich beim Erwerb ihrer Anteile nicht zwingend für einen einzigen Fonds entscheiden; sie können auch einen Dachfonds wählen, welcher ohne Kosten und ohne steuerliche Belastung des Kunden die erforderlichen Umschichtungen im Fondsvermögen vornimmt, um ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen.

Umschichtungen kommen aber auch bei reinen Tagesgeldanlagen vor, da der Anleger nicht selten von einem besseren Angebot erfährt und die tägliche Verfügbarkeit des Geldes nutzt, um sein Tagesgeldkonto künftig bei einer anderen Bank zu führen. Dabei ist aber zu beachten, dass mit besonders hohen Zinsen für das Tagesgeld oft die Verpflichtung verbunden ist, bei der entsprechenden Bank auch ein Girokonto zu führen und dass die Bank für dieses nicht immer ebenfalls besonders gute Bedingungen gewährt. Bei Festgeldanlagen ist die Umschichtung des Geldes von dem Konto bei einer Bank zu einem neuen Festgeldanlage bei einer anderen Bank ebenfalls kostenlos; zu beachten ist lediglich, dass die Verträge einiger Geldinstitute eine automatische Verlängerung der Anlagedauer vorsehen, wenn keine Kündigung erfolgt. Eine Umschichtung vorhanden Vermögens in besonders riskante Anlageformen wie Schiffsbeteiligungen sollte vermieden werden, da den möglichen hohen Renditen die sehr konkrete Gefahr großer Verluste entgegensteht. Wer sie dennoch angedacht hat, sollte sich unbedingt einschlägig beraten lassen.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -