Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Voraussetzungen bei Krediten für Alleinerziehende
Alleinerziehende Mütter haben häufig einen höheren Finanzierungsbedarf als gemeinsam erziehende Partner. Sei es aufgrund des geringen Einkommens durch einen Nebenjob, weil neben der Kindererziehung einfach keine Zeit für einen Vollzeitjob bleibt, oder durch unglückliche Fügungen des Schicksals, die eine Arbeitsunfähigkeit nach sich ziehen. Gründe für alleinerziehende Mütter, einen Kredit aufzunehmen, kann es viele geben. Doch nicht immer sind die klassischen Banken dem gegenüber aufgeschlossen.



Der Weg aus der Schuldenfalle - wie notwendig ist ein Kredit?
Trotz der staatlichen Unterstützung, die beispielsweise durch Eltern-, Kinder- und Wohnungsgeld ermöglicht wird, überlegen viele alleinerziehende Mütter, einen Kredit aufzunehmen. Selbst bei berufstätigen Müttern reicht das Einkommen manchmal nicht aus, um Miete, Strom und Heizkosten zu bezahlen. Ein Kredit ist hier eine verlockende Lösung. Doch sollten sich Alleinerziehende im Vorfeld gut überlegen, ob sie tatsächlich auf einen Kredit angewiesen sind. Immerhin prüfen auch die Banken, wie dringend ein Kredit benötigt wird. Neue Haushaltsgeräte, das aktuellste Spielzeug oder die immer modische Kleidung zählen sicherlich nicht zu den Dingen, die unbedingt finanziert werden müssen. Vielmehr sind essentielle Aspekte - die Lebenshaltungskosten - dafür ausschlaggebend. Neben dem Finanzierungsbedarf spielen auch Faktoren wie die Höhe der Zinsen und die Möglichkeit zur Rückzahlung eine Rolle bei der Entscheidung für oder gegen einen Kredit. Wenn nach Abwägen der Vor- und Nachteile die Entscheidung für einen Kredit gefallen ist, führt der erste Weg meist zur Bank.

Kredit für alleinerziehende Mütter: Die Rahmenbedingungen
Prinzipiell vergeben Banken zwar Kredite für alleinerziehende Mütter, jedoch sind diese häufig an bestimmte Rahmenbedingungen gebunden. So werden vorwiegend Kleinkredite bis 5000 Euro bewilligt, die den Alleinerziehenden Schritt für Schritt über die Runden helfen sollen. Es liegt jedoch im eigenen Ermessen der Bank, ob die Entscheidung für einen Kredit positiv ausfällt. Folgende Aspekte beeinflussen die Chancen auf einen Kredit sowie seine Höhe und die Zinsbeträge:

- Bonität der Antragsstellerin (Schulden)
- Einkommensverhältnisse (Angestellt, selbstständig, arbeitslos)
- Eventuelle Vermögenswerte (z.B. in Form von Immobilien)

Im Zweifelsfall, wenn die Bank zunächst den Antrag ablehnt, können Alleinerziehende mit einer Bürgschaft punkten. In diesem Fall bürgt eine dritte Person ebenso wie die Alleinerziehende für sämtliche Verpflichtungen im Rahmen des Kredits. Hier ist notwendig, dass diese Person den Antrag mit unterschreibt. Die Bürgschaft trägt dazu bei, dass die Sicherheit für die kreditgebende Bank steigt und die Entscheidung doch noch positiv ausfallen kann. Eine andere Option ist ein zweiter Kreditnehmer: Die alleinerziehende Mutter und eine weitere Person teilen sich bei dieser Variante den Kredit. Das Kreditausfallrisiko wird damit gesenkt, das Vertrauen der Bank gestärkt.

Alternativen für Alleinerziehende: Privatkredite von Freunden oder Fremden
Sollte die Bank bei ihrer Entscheidung bleiben und keinen Kredit für die Alleinerziehende gewähren, bleiben noch weitere Möglichkeiten. Hat eine alleinerziehende Mutter beispielsweise eine Vertrauensperson
gefunden, die für den Kreditantrag gebürgt hätte, lohnt die Nachfrage nach einem Privatkredit. Wenn enge Freunde oder Verwandte über Vermögenswerte verfügen, kann der Privatkredit der Ausweg aus der Schuldenfalle sein. Der Vorteil liegt auf der Hand: Geringere oder gar keine Zinsen und ein bereits vertrauter Ansprechpartner, der gern bereit ist, zu helfen. Wenn jedoch kein Bekannter dazu bereit ist, einen Kredit zu vergeben oder die Vermögenswerte nicht ausreichen, ist das Internet die nächste Anlaufstelle um weitere Fragen und Antworten zu bekommen. Wie zum Beispiel im Blogbeitrag von Vexcash.com. Dort werden weitere Fragen zu diesem Thema beantwortet.

Fazit: Kreditvergabe ist nicht unmöglich
Klassische Kredite über die hauseigene Bank sind für Alleinerziehende zwar denkbar, aber in der Realität schwierig umzusetzen. Nicht alle Antragsstellerinnen können die notwendigen Voraussetzungen erfüllen, um einen Kredit zu erhalten, der über Kleinstbeträge hinausgeht. Vor allem, wenn bereits Schulden vorhanden sind, ist eine positive Antwort der Bank kaum zu erwarten. Eine Bürgschaft kann in manchen Fällen Abhilfe schaffen, alternativ greifen viele alleinerziehende Mütter zum Privatkredit. Die aktive Suche nach einem privaten Geldgeber im Internet ist empfehlenswert für Mütter, die keine Person in ihrem direkten Umfeld finden. Allerdings sollte man bei dieser Variante äußerst achtsam sein und nur erwiesenermaßen seriöse Anbieter mit seinem Kreditanliegen kontaktieren.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -