Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Vorteile und Nachteile eines Direktbank Girokonto
Wer die Wahl hat, hat die Qual. Das gilt auch, bei der Wahl der Bank, bei der das Girokonto geführt werden soll. Die Direktbank bietet den Vorteil, dass die Kontoführung zu jeder Tageszeit an sieben Tagen der Woche möglich ist. Die Filialbank hingegen bietet mehr Service und hat dazu auch noch an vielen Standorten Geldautomaten. Dennoch wird die Direktbank bei den Verbrauchern immer beliebter. So hat sich die Zahl der Kunden, die Online-Banking nutzen innerhalb eines knappen Jahres mehr als verdoppelt.



Statistiken zufolge sind 2007 etwa 16% der Deutschen im Online-Banking aktiv. Interessant ist dabei die Tatsache, dass viele Menschen nicht auf den Berater in der Bankfiliale verzichten wollen und das Konto und ihr Depot bei der Direktbank zusätzlich zur bestehenden Bankverbindung nutzen. In der letzten Zeit verschwimmen die bestehenden Unterschiede immer mehr. Viele Filialbanken bieten ihren Kunden mittlerweile die Kontoführung mittels Online-Banking an und verlangen dafür auch manchmal schon keine Gebühren mehr. So können die Kunden die Vorteile des Girokontos bei der Direktbank nutzen und für Fragen den Berater in der Filiale aufsuchen. Bei Befragungen der Verbraucher zeigte sich, dass von 100 der Befragten Personen nur ein Einziger tatsächlich die Direktbank als Hauptbankverbindung nutzt.

Bei den Direktbanken müssen die Kunden in der Regel viel geringere oder keine Gebühren zahlen. Die Direktbanken arbeiten mit einem deutlich geringeren Personal- und Verwaltungsaufwand, sparen dadurch Kosten und geben diese direkt an die Kunden weiter. Besonders die jüngeren Leute machen zunehmend von der Kontoführung bei Direktbanken gebrauch, sie haben viel weniger Berührungsängste und sind auch nicht so skeptisch, was die Fragen der Sicherheit beim Online-Banking betrifft.

Dennoch ist die Entscheidung, ob eine Direktbank zur Hauptbankverbindung gewählt wird, gut zu überlegen. Die gebührenfreie Kontoführung ist ein Vorteil, der schnell zunichtegemacht werden kann, wenn in der Nähe des Wohnortes keine Geldautomaten für das Abheben von Bargeld zur Verfügung stehen, die kostenfrei genutzt werden können. Muss beim Geldabheben bezahlt werden, kann das kostenlose Girokonto der Direktbank ganz schnell zu einer ziemlich teuren Angelegenheit werden. Und neben der ständigen Verfügbarkeit des Girokontos bei der Direktbank spielt ja der Kostenfaktor immer eine entscheidende Rolle.

Um flexibel zu sein, wählen die Verbraucher den goldenen Mittelweg, führen ein kostenloses Girokonto bei einer Direktbank und haben eines bei einer Filialbank. Das Zweitkonto verursacht keine zusätzlichen Kosten, das belegen auch Statistiken, nach denen jeder Haushalt im Durchschnitt 2,2 Bankverbindungen besitzt.

Der Verbraucher entscheiden sollte immer die Frage klären, was er will und dann prüfen, welche Bank das bietet und was das dann letzten Endes kostet. Der eindeutige Vorteil der Direktbanken und ihren Produkten und dazu zählt auch das Girokonto ist der des bessren Preises und der günstigeren Konditionen im Allgemeinen. Das gilt für das Girokonto, für das Tagesgeld, das Wertpapierdepot und die Konditionen bei der Vergabe von Krediten.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -