Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Wachstumsaussichten von Biotech Aktien
Viele Aktionäre insbesondere Kleinaktionäre, erinnern sich mit Sicherheit noch an die Boomjahre der Biotech Branche vor dem Zusammenbruch des Aktienmarkts 2001, bei dem die meisten Biotech Unternehmen so schnell sie gekommen sind auch schon wieder weg waren, oder einen Großteil der Gewinne einbüßen mussten, die sie sich oft in explosiver Art und Weise erarbeitet hatten.



Man muss ganz klar zwischen den High Risk Aktien, wie man sie gerne an der OTCBB in Amerika findet, sogenannten Pennystocks, oder Unternehmen die schon Gewinne schreiben oder Firmen die kurz davor sind aus den roten Zahlen zu kommen, differenzieren.

Bevor man ein Investment in ein Biotech Unternehmen wagt, sollte man sich genau über deren Produktpipeline informieren. Es gibt einige Unternehmen, deren gesamte Zukunft oftmals von der erfolgreichen Einführung eines einzigen, in der Entwicklung stehenden Medikamentes abhängt. Dies ist sehr riskant und man sollte darauf achten, dass die Produktpipeline mehrere Standbeine besitzt, d.h. mindesten 10-30 neue Wirkstoffe oder Zielmolekühle sollten den Bereich der Drug Discovery oder Präklinik erreicht haben.

Zusätzlich ist es wichtig darauf zu achten, dass ein Biotech Unternehmen möglichst Partnerschaften und Kooperationen mit großen Pharmaherstellern aufzuweisen hat, anhand dessen lässt sich eine erfolgreiche Produktentwicklung eher einschätzen und oftmals werden schon bei fortgeschrittenen Wirkstoffen Lizenzzahlungen an das Biotech Unternehmen fällig, welche ebenfalls für die Liquiditätserhaltung eines forschenden Biotech Unternehmens wichtig sind.

Die meisten Biotech Unternehmen, die sich am Aktienmarkt etabliert haben, wurden etwa vor 10-12 Jahren gegründet. Da die Erforschung eines neuen Medikaments oder Wirkstoffes etwa 10-15 Jahre dauert, ist die Zeit in etwa 2-3 Jahren gekommen, dass die Aktionäre für ihr langes warten belohnt werden. Noch gibt es viele Einstiegsmöglichkeiten, da einige Biotech Unternehmen schon hohe Gewinne aus Lizenzzahlungen und Kooperationen erwirtschaften.

Wer ein gutes Auge für Marktkapitalisierung, Zukunftsaussichten der jeweiligen Unternehmen hat und einige Hilfestellungen dieses Artikels sich zu Herzen nimmt, kann zur jetzigen Zeit noch viele sehr günstig bewertete Biotech Aktien finden, mit denen er mittel bis langfrisitg hohe Erträge erwirtschaften kann. Mit etwas Fingerspitzengefühl und Glück entdeckt man vielleicht noch den ein oder anderen Kanditaten aus der Biotech Branche, bevor dieser von einem Pharmariesen übernommen wird, was einem zusätzliche Gewinne einbringen würde.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -