Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Wann spricht man von einem Micro Darlehen?
Wie die Bezeichnung Micro Darlehen (Mikrokredit) es eindeutig erraten lässt, ist darunter ein Finanzierungsprodukt zu verstehen, dessen Darlehensumme eine minimale Höhe hat und es dabei um ein Kleinstdarlehen bzw. Kleinstkredit geht. Gemeint sind vor allem Finanzierungen, die an Kreditnehmern aus Entwicklungsländern gewährt werden. Um es in Zahlen auszudrucken: da in diesen Ländern im Vergleich zu den Industrieländern andere Dimensionen gelten, ist auch die oberste Grenze der Darlehenssumme eines Mikrokredits sehr niedrig, sie liegt bei 1000 €.



Diese besondere Gruppe Finanzierungsprodukte wird nicht von allen Kreditinstituten bzw. Banken, sondern ausschließlich von besonderen, darauf spezialisierten Kreditgerbern angeboten. Das sind spezielle größtenteils private Organisationen und Finanzdienstleister, die Mikrokredite vergeben, nicht mit dem Ziel, selbst Gewinne zu erzielen, sondern um zu helfen und die Entwicklung der damit finanzierten Projekte zu fördern. Das Motto der Kreditgeber von Mikrokrediten ist eher „Hilfe zur Selbsthilfe leisten“.

Die heutigen Mikrokredite haben eine lange Geschichte und Tradition. Ein Blick zurück in die Geschichte zeigt, dass die ursprüngliche Idee vor 150 Jahren in Europa geboren wurde, weil bereits das von den ersten Raiffeisen Banken entwickelte Konzept auf dem Prinzip der Solidarität und Selbsthilfe basierte. Der Mikrokredit in seiner heutigen Form wurde erstmals 1976 in Bangladesch ins Leben gerufen, um bald zahlreiche Entwicklungsländer auf fast allen Kontinenten zu erreichen. Da es beim Mikrokredit um Armutsbekämpfung und um Unterstützung geht, zeichnen ihn entsprechende Merkmale aus. Vor allem werden die Rückzahlungswege auf die Möglichkeiten der Kreditnehmer angepasst, sie werden entsprechend sozial gestaltet. Finanziert werden die Mikrokredite meist über Privatkapital, wobei die Mikrofinanz-Institute lediglich als Mittler zwischen Kreditgeber und Kreditnehmer agieren. Inzwischen werden Mikrokredite von weltweit mehr als 70000 Organisationen, als MFI (Mikrofinanz-Institute) bezeichnet, angeboten.

Wegen der wachsenden Arbeitslosenzahlen und drohenden Armut haben die Mikrokredite auch in den reichen Industrieländern eine große Bedeutung gewonnen. Am Anfang der 90er Jahre wurden sie auch im alten Europa von neuem „entdeckt“. Zurückzuführen ist dieses leider auf die stark angestiegene Zahl der Arbeitslosen, die als potenzielle Existenzgründer neue Wege zur Finanzierung zu gehen haben. Es wurden in vielen europäischen Ländern neue private Organisationen gegründet und Initiativen gestartet, die vor allem private Kapitalgeber, die bereit sind, den Existenzgründern Starthilfe zu geben, ansprechen. Somit ist in Deutschland das Finanzprodukt Mikrokredit ebenfalls bekannt und dem Existenzgründer stehen auch hier Beratungsinstitutionen, Mikrokredit Organisationen und Beteiligungskapital zur Verfügung. Eine minimale Grenze ist für einen Mikrokredit nicht gegeben, die für Europa geltende maximale Darlehenssumme ist jedoch 25000 €. In Deutschland sind die Mikrokredite für Kleinstunternehmen, die zwischen fünf und zehn Mitarbeiter beschäftigen, gedacht. Ganz ohne Formalitäten geht es auch beim Antrag eines Mikrokredits nicht. Neben den persönlichen sind auch Angaben über das zu finanzierende Unternehmen (Konzept, Businessplan) zu machen. Anstatt der banküblichen Sicherheiten kann der Antragsteller durch persönliche Glaubwürdigkeit und Überzeugungskraft das Vertrauen der Kreditgeber gewinnen. Mikrokredite gewähren auch Förderbanken.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -