Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Was ist ein Goldfinger Konto?
Bei Finanzgeschäften haben die Deutschen eine ganz besondere Mentalität, Transparenz nach außen wird absolut nicht gewünscht, am besten bekommt niemand mit, wer wo wie viel Geld zur Verfügung hat. Dank der immer weitergehenden Lockerung des Bankgeheimnisses beginnen viele Personen nun damit, ihr Geld möglichst anonym irgendwo anzulegen. Das ist allerdings nicht immer einfach, weder in Deutschland noch in den meisten anderen EU-Ländern ist das anonyme Anlegen von Kapital möglich.



Sicherlich kann man Geld in wirklichen Offshore-Gebieten wie den typischen Steueroasen in Asien, oder einigen Inseln anlegen. Dafür ist aber meist ein ziemlich hoher Aufwand nötig, der sich gerade für Kleinanleger absolut nicht lohnt, es sei denn, man hätte etwas wirklich zu verbergen. Aber selbst wenn dem nicht so ist, steht die Anonymität für viele Bürger an erster Stelle und hier kommen seit einiger Zeit die sogenannten Goldfinger Konten ins Spiel.

Diese Art der Kontenführung ist besonders in einer kleinen Gemeinde Jungholz in Österreich gewünscht, die dank der besonderen Lage zwar zollrechtlich zu Deutschland gehört, aber dem österreichischen Bankgesetz unterliegt. Daher gibt es bei knapp 300 Einwohnern ganze 3 Bankzweigstellen, die eine große Anzahl deutscher Bundesbürger betreuen, weil das Bankengesetz in Österreich deutlich strikter geregelt ist, als in Deutschland und die Privatsphäre deutlich mehr geschützt wird. Um ein Goldfinger Konto zu eröffnen, muss man persönlich in einer Bank vorstellig werden. Seine Identität muss man lediglich einem speziell bevollmächtigten Bankbetreuer nennen, danach wird die Oberfläche eines Fingers gescannt und abgespeichert. Die personenbezogenen Daten liegen danach nur in einem Tresor und werden nicht EDV-technisch erfasst, so dass Angriffe von außen keine Chance haben. Um danach Ein- und Auszahlungen oder andere Geschäfte mit diesem Konto zu tätigen, ist keine weitere Identifikation mehr notwendig, lediglich der vorher gescannte Fingerabdruck wird mit einem weiteren Scanner überprüft, und das vorher festgelegte Passwort ist zu nennen, um frei über das Konto verfügen zu können.

Die Banken bieten zusätzlich zu dem Goldfinger Service auch noch die Möglichkeit, Wertpapiergeschäfte und ähnliches auch per Telefon oder Internet anonym durchzuführen, hierzu muss man nur eine PIN festlegen, die zu diesen Transaktionen bevollmächtigt. Wirklich anonym ist dieser Service allerdings trotzdem nicht, wenn auch besser geschützt als ein normales Girokonto in Deutschland.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -