Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Was ist ein Kredit?
Beim Kredit handelt es sich um ein Begriff, der die Leihwürdigkeit von Unternehmen oder Privatpersonen sowie eine befristete Geld- oder Eigentumsüberlassung unter der Auflage der Rückgabe oder Rückzahlung bezeichnet. Der Kreditgeber wird dabei zum Gläubiger und der Kreditnehmer zum Schuldner.



Kredite werden nach Kriterien wie die Laufzeit, Verfügbarkeit, Sicherheit, Verwendung und nach dem Kreditgeber bzw. Kreditnehmer eingeteilt. Ein Kredit gilt bei einer sechsmonatiger Laufzeit als kurzfristig, bei der vierjährigen Laufzeit als mittelfristig und bei einer Laufzeit von mehr als vier Jahren als langfristig.

Bei der Verfügbarkeit wird es zwischen einem Kontokorrentkredit und einem Darlehen unterschieden. Der erste kann bis zu einer vereinbarten Grenze beansprucht werden, während der zweite in einem einmaligen Betrag ausgezahlt und in regelmäßigen Abständen getilgt wird. Bei einem Dispositionskredit handelt es um eine besondere Form des Kontokorrentkredits.

Kredite werden als Investitionskredite verwendet, die beispielsweise von Geschäftsfirmen zum Erwerb und Finanzierung der Ausrüstung oder einer Fabrikanlage benötigt werden. Bei einem Personalkredit gelten als Sicherheit die Kreditwürdigkeit des Geldnehmers, bei einem Realkredit Sachen wie Grundschuld oder Hypothek. Unternehmer und Kaufleute gewähren sich gegenseitig Handelskredite zur Finanzierung der Distribution und Produktion von Warengütern.

Ein Kredit erfüllt die Aufgabe der Vermögensübertragung von den Besitzern dieses Vermögens auf die Bedürftige Personen oder Unternehmen. Die Vermögensübertragung erfolgt während einer begrenzter Zeit zu einem vereinbarten und je nach Risiko schwankenden Preis, dem Zins. Die Ausführung von Kreditgeschäften erfolgt mittels Dokumente, die auch als Krediturkunden genannt werden. Dazu gehören Zahlungsanweisungen, Wechsel, Schecks, Inhaberschuldverschreibungen und Schuldscheine. Diese Dokumente können wie Geld weitergereicht werden.

Bei der Kreditaufnahme muss der Kreditnehmer seine Kreditwürdigkeit dem Gläubiger beweisen, indem er seine Zuverlässigkeit bezüglich bisheriger Verpflichtungen nachweist, was seine zukünftige Verpflichtungen absichert. Ein Sachwert sowie die Bürgschaft des Dritten dienen ebenfalls als Kreditsicherheiten. Der Einfluss auf die Zinssätze einer Bank wird durch die an die Zentralbanken zu zahlende Diskontsätze ausgeübt.

Kredite wurden nach dem Zweiten Weltkrieg für den internationalen Wiederaufbau der Industrien und des Handels von dem Internationalen Währungsfonds und der Internationalen Bank für Entwicklung und Wiederaufbau vergeben. Der Marshallplan von 1948 ermöglichte eine Zusammenarbeit mit den USA, die verschiedenen Nationen in Europa Kredite gewährten. Später wurden auch in Entwicklungsländern wie Asien, Afrika und Südamerika Kredite zur Verfügung gestellt.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -