Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Was ist wichtig bei Antrag auf einen Kredit seitens der Banken?
Bei einem Kreditantrag prüft die Bank die Bonität des Antragstellers. Dazu werden verschiedene Daten benutzt, die der Antragsteller direkt in den Antrag schreibt. Neben dem Einkommen, das neben dem Lohn und Gehalt auch aus Kindergeld, aus Rentenzahlungen oder aus Mieteinnahmen bestehen kann, sind ebenfalls die Ausgaben anzugeben, darunter die Miete, bestehende Kreditraten sowie Versicherungs- oder Sparbeiträge. Bei zwei Antragstellern werden beide Einkommen berücksichtigt, was die Chancen auf die Genehmigung des Kredites verbessert. Die Bank ermittelt per Saldo aus Einkommen und Ausgabe das verbleibende Monatseinkommen und zieht davon noch eine Lebenshaltungspauschale ab. Diese Pauschale wird von den Banken individuell festgelegt und richtet sich nach der Größe der Familie. Pro Person und Kind kommen dann zum Grundbetrag noch weitere Pauschalen hinzu. Der verbleibende Betrag vom Einkommen kann dann für die Kreditrate angerechnet werden.



Mit dem Kreditantrag gibt der Antragssteller in der Regel der Bank eine Vollmacht zum Einholen von Auskünften bei der Schufa oder bei Auskunfteien. Diese Auskünfte sind ebenfalls wichtig bei der Bewertung der Kreditwürdigkeit und der Bonität. Die Schufa sammelt sowohl positives wie auch negatives Verhalten im Zusammenhang mit dem Girokonto und früheren Kreditverträgen. Eine ordnungsgemäße Kontoführung verbessert die Bonität, eine negative Kontoführung oder Probleme bei der Kredit-Tilgung verschlechtern die Bewertung. Einige Banken holen noch weitere Informationen ein, beispielsweise über Rücklastschriften mangels Deckung. Bestehen noch Verbindungen zu anderen Banken, kann sich die Bank vom Antragssteller auch noch eine Genehmigung für die Abfrage einer Bankauskunft geben lassen.

Ein weiterer wichtiger Punkt bei einem Kreditantrag sind die Sicherheiten für den Kredit. Bei einem normalen Ratenkredit für private Anschaffungen sind meistens keine besonderen Sicherheiten zu erbringen. Die Bank und der Kreditnehmer vereinbaren die Abtretung der Einkommensbezüge. Wird ein Kredit für einen Immobilienkauf oder einen Hausbau aufgenommen, sind im Kreditantrag noch Angaben zur Immobilie zu machen. Die Bank ermittelt dann den Beleihungswert der Immobilie und kann auf dieser Weise den passenden Zinssatz anbieten.

Die Angaben im Kreditantrag müssen vor allem bei einer Antragsstellung im Internet noch mit Dokumenten und Nachweisen belegt werden. Als Nachweise des Einkommens genügen meist Kopien der zwei bis drei letzten Gehalts- oder Lohnzettel. Die Ausgaben werden über den Kontoauszug nachgewiesen und werden vor allem bei Online-Kreditanträgen im Original verlangt. Die Auszüge gibt es nach der Kreditprüfung wieder zurück. Dem Antrag bei einem Baukredit oder Immobilienkredit sind ein beglaubigter Grundbuchauszug, Hausbaupläne oder der Immobilienkaufvertrag beizulegen. Antragsteller, die ein Einkommen aus einer freiberuflichen oder selbstständigen Arbeit beziehen, müssen ebenfalls entsprechende Nachweise dem Antrag beifügen, beispielsweise betriebswirtschaftliche Auswertungen.

Die Angaben in einem Kreditantrag sollten immer wahrheitsgemäß gemacht werden, da sonst die Bank auch noch im Nachhinein die Auszahlung des Kredites ablehnen kann.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -