Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Was sind BRIC Fonds?
Unter dem seit einigen Jahren neu auf dem internationalen Finanzmarkt eingeführten Begriff BRIC ist eine Abkürzung zu verstehen, die wie folgt zu entschlüsseln ist: BRIC kommt von Brasilien, Russland, Indien, China. Somit ist auch die Bezeichnung der BRIC Fonds enträtselt, es sind Fonds, die in Aktien aus diesen Ländern investieren.



Als die Finanzwelt der Industrieländer realisierte, dass die als Schwellenländer bezeichneten Ländern Brasilien, Russland, Indien und China auf den Erfolgskurs sind, wollten sie an deren boomenden Märkten mitprofitieren.

Die enorm hohen Wachstumsraten der Volkswirtschaften der BRIC Länder hatten zur Folge genau so hohe Kurssteigerungen deren Aktienkurse. Erfahrene und mutige Anleger wagten die direkte Investition in Aktien der BRIC Länder. Für die vorsichtigeren Investoren wurden zahlreiche BRIC Fonds aufgelegt. Kaum eine große Fondsgesellschaft hielt sich dabei zurück. Und die Fondsmanager wurden dafür auch belohnt, denn ihre neuen Fonds wurden von den privaten Investoren der Industrieländer gern angenommen. Die sonst etwas zurückhaltenden deutschen Investoren waren dieses Mal viel schneller als je zuvor doch auch dabei. So wie die Fondsgesellschaften wurden auch die Investoren nicht enttäuscht. Die Nachfrage stieg, die Kurse der Fondsanteile ebenfalls. Für ihre erfolgreichen Investitionen wurden die besten Fonds mehrfach ausgezeichnet. Mittlerweile werden auch geschlossene BRIC Fonds offeriert.

Anleger, die vom Anfang an dabei waren, haben Kurssteigerungen von zwischen 25 % und über 70 % erfahren. Wer noch nicht dabei ist, kann es immer noch ändern, denn Finanzexperten von Investmentbanken sind der Meinung, dass die BRIC Wachstumsstory weiter gehen wird. Vielmehr sehen sie die ehemaligen „Schwellenländer“ bald als starke Industrieländer. Somit kann die Investition in den BRIC Fonds nicht nur als eine spekulative, sondern zu Recht als eine langfristige Investition angesehen werden.

Dass der Investor dem Vertrauen schenken kann, belegen die Tatsachen, dass Wachstumsraten der Volkswirtschaften der BRIC Länder auf stabilen Fundamenten basieren. Sie verfügen über großen Vorräten an Rohstoffen und Energie, so liefert zum Beispiel Brasilien weltweit Eisenerz und Russland Erdgas. China beliefert die Industrieländer mit hochqualitativen Konsumgütern. Indien ist wiederum weltweit beliebter Anbieter von zuverlässigen Dienstleistungen (z. B. Call Center), insbesondere für englischsprachige Länder. Im IT Bereich ist das Wachstum Indiens ebenfalls überwältigend, indische Hardwareprodukte und indische Softwarehersteller sind weltweit gefragt wie noch nie zuvor. Dem ist noch hinzuzufügen, dass nicht nur der Export steigt, sondern auch die in den BRIC Ländern wachsende Mittelschicht immer kaufkräftiger wird.

Doch es sind auch kritische Stimmen zu hören, die vor blindem Optimismus und Euphorie warnen. Neben der wachsenden reicher werdenden Mittelschicht ist in den BRIC Länder die soziale Spannungen hervorrufende Armut weiter präsent. Ferner sind die noch zu unstabile Demokratie in China, sowie das Kastenwesen und die noch zu hohe Anzahl der Analphabeten in Indien zu erwähnen.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -