Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Was sind KfW-Kredite?
Die KfW, die früher Kreditanstalt für Wiederaufbau genannt wurde, ist heute vorwiegend unter dem Namen KfW-Bankengruppe zu finden. Sie wurde bereits 1948 gegründet und sollte damals vorrangig den Aufbau der deutschen Wirtschaft unterstützen. Damals stammte das hierfür verwendetet Kapital aus dem Marshall-Plan, heute jedoch werden die Mittel vorwiegend von der Bundesregierung, aber auch von den Bundesländern zur Verfügung gestellt. Der Standort der KfW-Bankengruppe ist Frankfurt, weiterhin bestehen Filialen in Berlin und Bonn.



Kredite von der KfW können sehr unterschiedlich verwendet werden. So unterstützt die KfW die Finanzierung von Infrastruktur durch Kredite an Städte und Gemeinden, aber auch Mittelständler, Existenzgründer und Bauherren werden durch spezielle Kredite gefördert. In allen Fällen werden zinsgünstige Kredite vergeben, die zum Teil deutlich günstiger als vergleichbare Kredite bei den Banken sind. Allerdings müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt werden, um die KfW-Kredite auch zu erhalten.

So kann zum Beispiel das KfW-Startgeld von allen jungen Unternehmen genutzt werden, die weniger als drei Jahre am Markt tätig sind. Voraussetzung hier ist jedoch, dass keine finanziellen Schwierigkeiten vorhanden sind.

Auch im Bereich der Wohnbaufinanzierung bietet die KfW zahlreiche verschiedene Kredite. So wird zum Beispiel der Bau von Passivhäusern gefördert, auch für Sanierungsmaßnahmen, durch die der Ausstoß von CO2 reduziert wird, können Kredite beantragt werden. Zudem haben junge Familien, die ein Bauprojekt angehen die Möglichkeit, spezielle KfW-Darlehen zu nutzen.

Sowohl im Bereich der Unternehmensfinanzierung als auch bei Bauprojekten können die Mittel der KfW nur zweckgebunden eingesetzt werden. Daher müssen die Kreditnehmer nach Abschluss ihrer Maßnahmen die Mittelverwendung anhand von Rechnungen oder Belegen detailliert nachweisen. Hierbei sind die Berater der Banken aber jederzeit behilflich.

Weiterhin können KfW-Kredite als Bildungskredite genutzt werden. So haben zum Beispiel Studenten die Möglichkeit, einen Kredit aufzunehmen, der ähnlich wie das Bafög monatlich ausgezahlt wird. Hierbei werden die eigenen Einkommen sowie die Einkommen der Eltern aber unberücksichtigt gelassen.

In allen Fällen ist der Ansprechpartner für die Kreditvergabe nicht die KfW selbst, sondern die eigene Hausbank. Diese nimmt den Kreditantrag ihres Kunden entgegen, prüft die hier gemachten Angaben und gibt gegenüber der KfW ein Votum zur Kreditvergabe ab. Die KfW prüft anschließend ebenfalls nochmals, ob die Bedingungen zur Kreditvergabe eingehalten wurden. In jedem Fall bleibt aber der Berater der Bank der Ansprechpartner für den Kunden. Für Detailfragen stehen aber auch die Mitarbeiter der KfW selbst zur Verfügung.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -