Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Wichtig ist immer die Fonds Performance der letzten Jahre
Bei der Suche nach einer zu einem passenden und optimalen Geldanlage ist es immer wichtig, sich klarzumachen, welche Ziele man mit der Anlage seines Geldes verfolgt. Die Anlage in Fonds birgt immer das Risiko, dass die Rendite, also der zu erwartende Gewinn nicht garantiert werden kann und man im schlimmsten Fall auch mit der Gefahr leben muss, dass man Geld verliert, statt etwas dazuzugewinnen, wenn die Kurse der Fonds fallen, beispielsweise durch konjunkturbedingte Schwierigkeiten oder auch durch nicht zu durchschauende Wertentwicklungen am Wertpapiermarkt.



Die Anlage in Fonds sowie natürlich auch in Aktien bietet sich immer dann an, wenn man eine eher langfristige Anlagedauer im Auge hat. Gerade aufgrund der großen Schwankungen im Wertpapierbereich, sollte man in dieser Form der Geldanlage viel Geduld und einen langen Atem mitbringen. Die Vergangenheit zeigt nämlich, dass es durch schlechtere Jahre im kurzfristigen Bereich auch Verluste gibt, auf längere Sicht gesehen die Fonds aber immer eine sehr hohe Wertentwicklung vorweisen, weil sich die Verluste einzelner Jahre auf die Dauer durch überwiegend bessere bis sehr gute Jahre kompensieren lassen, so dass am Ende eine sehr hohe Rendite kleine Schwächephasen vergessen lassen. Bei der Beurteilung von Fonds ist es daher sehr wichtig, dass man sich nicht anschaut, wie die Performance in den letzten ein bis zwei Jahren oder sogar nur Monaten aussieht, sondern wie sich der Fonds über einen langfristigen Zeitraum entwickelt hat. Ein kurzfristig sehr guter Verlauf eines Fonds könnte für den Fonds sprechen, aber möglicherweise auch nur für eine kurz andauernde Glücksphase des Managements, die aber dann nicht verspricht, wie es in Zukunft weitergeht.

Eine gute Entwicklung über viele Jahre hinweg kann zwar auch nichts für die Zukunft garantieren, zeigt aber ein sehr gutes Arbeiten, Wirtschaften und Anlegen der Fondsmanager, die auch über schlechte Jahre den Fonds so geführt haben, dass er auf lange Sicht immer eine positive Performance vorweist. Für einen Fonds und gerade für eine langfristig gedachte Anlagestrategie ist die Beständigkeit und die gute Verwaltung durch ein konstantes Management von größter Bedeutung. Aus diesem Grund sollte man sich nicht nur von kurzfristigen, hervorragenden zahlen blenden lassen, sondern immer auch hinterfragen, wie lange es den Fonds schon gibt und wie er sich auch in schlechten Jahren entwickeln konnte und großen Schwierigkeiten auf dem Finanzmarkt standhalten musste. In einem sehr guten Jahr ohne Tiefpunkte kann jeder Fonds Höchstleistungen bringen. Aber gerade die Tiefpunkte wie der September 2001 zeigen, welche Fonds wirklich so gemanagt werden, dass man auch für nicht so rosige Zeiten mit diesen Geldanlageformen gut aufgestellt ist und sich langfristig keine Sorgen machen muss.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -