Srbg.de - H O M E
Themen rund um Geld und Finanzen zu den Bereichen Geldanlage, Finanzplanung und Finanzierung




Letzte Beiträge
Kategorien
Meta
Archiv und Websuche


Wie wird eine Kredit Bonitätsprüfung durchgeführt?
Unsere schnelllebige Gesellschaft und die zum Teil enormen Ausgaben des täglichen Lebens machen es für viele Menschen notwendig, einen Kredit aufzunehmen um finanzielle Löcher schnell und effektiv stopfen zu können. Wer sich nun aber zu seiner Hausbank begibt, um einen Kredit aufzunehmen, oder wer im Internet recherchiert und einen Online-Kreditantrag stellt, der wird recht schnell feststellen, dass ein Kredit keineswegs ein Finanzprodukt ist, dass jeder hinterhergeworfen bekommen, diese Zeiten sind ein- für allemal vorbei, sondern dass es heute gar nicht mal mehr so einfach ist einen Kredit überhaupt gewährt zu bekommen.



Jede Bank ist verpflichtet, vor der Vergabe eines Kredites eine genaue Kreditprüfung durchzuführen, zu der unter anderem auch eine so genannte "Bonitätsprüfung" gehört. Die persönliche Kredit Bonität bezeichnet die "Zahlungsfähigkeit" eines Menschen also ein Konglomerat aus Einkommen, Ausgaben und etwaigen anderen Verpflichtungen.

Um die Bonitätsprüfung schnell und effektiv durchführen zu können, müssen Kreditnehmer in der Regel eine Selbstauskunft mit dem Kreditantrag zusammen einreichen. Diese Selbstauskunft gibt dabei zum Beispiel Aufschluss darüber, wie viel Geld ein Mensch verdient, wie groß seine Wohnung ist, ob er noch andere Kredite besitzt und wie lange er schon bei seinem aktuellen Arbeitgeber beschäftigt ist.

Im Rahmen der Kreditprüfung werden die Daten des Kunden nun in ein so genanntes Scoringprogramm eingefügt. Bei diesem Programm handelt es sich um eine, von Bank zu Bank leicht unterschiedliche, Software, die es dem Sachbearbeiter ermöglicht, schnell und einfach einen Kunden hinsichtlich seiner Bonität zu überprüfen und ihm ggf. einen Zinssatz zuzuordnen. Die Aufgabe des Scoringprogrammes ist es nun, die einzelnen Komponenten der Kundensituation mit Punkten zu bewerten. Dabei kann es z.B. sein, dass man für eine lange Beschäftigung beim aktuellen Arbeitgeber einige Punkte bekommt, wenn man jedoch noch in der Probezeit ist, bekommt man keinen Punkt. Auch die Schufa-Auskunft, die heute schlicht online eingeholt werden kann, spielt selbstverständlich eine wichtige Rolle, gibt sie doch wie kaum ein anderes Kriterium Aufschluss darüber, wie solvent ein Kunde ist. Auf diese Weise werden alle Aspekte bewertet und die Höhe der Punktezahl gibt dem Kreditinstitut am Ende des Scorings Aufschluss darüber, ob es sich hier um einen potentiell guten Kunden handelt oder eher nicht.

In den Filialbanken kommt das Scoring aus Zeitgründen jedoch in der Regel nur bei den Kunden zum Einsatz, wo irgendwie absehbar ist, dass der Ausgang dieses Prozederes positiv ausfallen kann: ist dies nicht gegeben, macht es wenig Sinn, das Scoring überhaupt zu beginnen.

Das Ergebnis der Bonitätsprüfung im Rahmen eines Kreditscoring drückt sich also in einem bestimmten Punktewert aus. Immer mehr Banken gehen nun dazu über, diesem Punktewert einen bestimmten Zins zuzuordnen. Auf diese Weise erhalten Kunden mit einer ausgezeichneten Bonität einen besseren Zins als Kunden mit einer eher schlechten Bonität oder mit persönlichen Aspekten, die zu Problemen bei der Kreditrückführung führen könnten.

Ähnliche Beiträge:
Copyright © 2003- - Alle Rechte vorbehalten - - -