Für was werden Mikro Darlehen vergeben?

Für was werden Mikro Darlehen vergeben?

Gründer oder Unternehmer von Kleinbetrieben benötigen, nach Expertenmeinung, oft eine Finanzspritze unter 20.000 Euro, um eine dringend benötigte Investition tätigen zu können oder einen Großauftrag vorzufinanzieren. Für die Hausbank sind solche Kleinkredite trotz der Zinseinnahmen und einer einmaligen Bearbeitungsgebühr wirtschaftlich nicht lukrativ obwohl sie nur noch mit 20 Prozent im Haftungsrisiko stehen. Selbst wenn keine Pleiten und Tilgungsausfälle folgen, decken die Erträge lediglich die Kosten. Von daher müssen sich die meisten Selbständigen etwas einfallen lassen, um ihrer Kreditwürdigkeit Nachdruck zu verleihen und das benötigte Darlehen bewilligt bekommen. Deswegen ist es auch wichtig zu wissen, wie so ein Mikro Darlehen überhaupt funktioniert und wie dessen Zugangsvoraussetzungen aussehen.

Was sind Mikro Darlehen
Ein von der KfW-Mittelstandsbank aufgelegtes und durch die Hausbank finanziertes Mikro Darlehen wird, aufgrund der herkömmlichen dokumentenbasierten Analysemethode, nur Unternehmen gewährt, die durch Sicherheiten kreditwürdig erscheinen. Auf Grund dieser Analyse existiert kein Kreditmarkt für Kleinbetriebe mit einem Kreditbedarf unter 50.000 Euro. Das Programm Mikro Darlehen wurde offiziell am 01.01.2008 beendet und durch die Programm StartGeld, welches eine Zusammenführung der beiden Programme Mikro Darlehen und StartGeld ist, ersetzt. Gefördert werden alle Formen einer erfolgversprechenden Existenzgründung sowie ein Nebenerwerb, wenn er mittelfristig zum Haupterwerb wird. Investitionen und Betriebsmittel werden, nach Abzug der Eigenmitteln, bis zu 100 Prozent finanziert.

Zu welchen Konditionen und zu welchem Zweck werden Mikro Darlehen vergeben?
Ein Antrag für ein Mikro Darlehen aus dem Europäischen Sozialfond (EFS) kann bei der sächsischen Aufbaubank SAB, eingereicht werden. Bei der Antragstellung ist ein tragfähiges Konzept, einschließlich eines Finanzierungsplanes und eine fachkundige Stellungnahme vorzulegen Ein Eigenanteil von 30 Prozent muss aufgebracht werden. Die Laufzeit dieses Vertrages kann bis zu fünf Jahre betragen, von denen ein Jahr tilgungsfrei ist. Gefördert werden betriebliche Investitionen, wie Anschaffungs- und Herstellungskosten von Wirtschaftsgütern und Baukosten, Aufwendungen für den Betriebsmittelbereich, wie zum Beispiel Material- und Warenlager, Mietkosten, Personalkosten. Eine gleichzeitige Inanspruchnahme von StartGeld, oder eine Beanspruchung von Geldern aus der Gründungs- und Wachstumsfinanzierung ist nicht möglich.

Mikrolending für Kreditnehmer ohne Selbstbeteiligung
Mit Hilfe von Mikrolending können Kreditnehmer, die einen Kleinkredit von 3.000 bis 10.000 Euro benötigen ohne erforderliche Selbstbeteiligung zu einer Förderung kommen. Mit Mikrolending ist der Zusammenschluss der Komponenten Kreditprodukt, Kreditvergabemethode und der Vertrieb von Mikro Darlehen gemeint. Es werden voraussichtlich erfolgreiche Unternehmen so finanziert, dass die Wahrscheinlichkeit eines Erfolges steigt und bei einem Misserfolg die erhaltenen Mittel zurückgezahlt werden können. Um dieses Ziel zu erreichen, braucht die Bank über einen Antragsteller, der über keine Sicherheiten verfügt, Informationen. Eine typenbasierte Analyse muss Auskünfte über die zu fördernde Person und die Marktdurchlässigkeit und Zukunftsträchtigkeit der zu vertreibenden Produkte geben. Ein weiteres zentrales Element ist die Entwicklung von Sicherheiten und ein zusätzlicher Anreiz zur Zurückzahlung der Kredite. Wird der erstmalige Kredit zum vereinbarten Zeitpunkt zurückgezahlt, können höhere Kredite bis 25.000 Euro bewilligt werden. Beim Mikrolending werden alle betrieblich bedingten Investitionen und Betriebsmittel finanziert.

^